Suche
  • Jürgen Fazeny

50 Prozent der Deutschen nutzen Online Banking


Quelle: https://www.der-bank-blog.de/kundenverhalten/studien/online-banking-studien/35128/


Eine aktuelle Studie bestätigt die wachsende Beliebtheit von Online-Banking in Deutschland. Allerdings scheint die Häufigkeit der Nutzung zu sinken. Und auch das Vertrauen in die Sicherheit hat leicht abgenommen.


Nach dem Branchenverband Bitkom hat nun auch der Bankenverband eine neue Erhebung zur Nutzung von Online-Banking in Deutschland vorgelegt. Demnach nutzt jeder zweite Bundesbürger das Internet für Bankgeschäfte. In der Altersgruppe der 18- bis 49-Jährigen sind es sogar rund 70 Prozent. Unter den Bankkunden zwischen 50 und 59 Jahren wickeln immerhin 47 Prozent ihre Finanzangelegenheiten online ab. Bei Menschen, die älter als 60 Jahre sind, beträgt die Quote jedoch nur 23 Prozent.


Entgegen der insgesamt gestiegenen Nutzerzahl, geht die Häufigkeit der Zugriffe auf Online-Konten zurück. Mehrmals täglich prüft kaum noch jemand seine Finanzen (2 Prozent statt 8 Prozent im Vorjahr). Auch der Anteil der Verbraucher, die mehrmals wöchentlich Überweisungen oder sonstige Aufträge online durchführen, ist von 39 Prozent auf 32 Prozent gesunken.


Von den drei Bankengruppen in Deutschland haben die privaten Banken mit einem Anteil von 64 Prozent die meisten Online-Kunden. Bei den Volks- und Raiffeisenbanken liegt der Anteil laut Umfrage bei 51 Prozent, bei den Sparkassen bei 46 Prozent. Zur Entwicklung gibt die folgende Grafik nähere Auskünfte:



Sicherheitseinschätzung von Online-Banking ist Altersfrage


Auch die Wahrnehmung der Sicherheit beim Online-Banking scheint vom Alter abzuhängen. Von den Befragten unter 50 Jahren sind über 60 Prozent von der Sicherheit des Online-Banking überzeugt, von den Befragten über 60 Jahre nur 28 Prozent. Im Durchschnitt halten 49 Prozent Online-Banking für „sicher“. Im Vorjahr glaubten dies noch 50 Prozent.


Gestiegen ist der Anteil derjenigen, die Online Banking für „nicht so sicher“ halten. Waren es 2017 noch 32 Prozent so sind es 2018 37 Prozent.


PC dominiert beim Online Banking


Online Banking wird unverändert vor allem am Desktop genutzt. 38 Prozent wickeln hier ihre Finanzgeschäfte ab. Zwölf Prozent der Befragten nutzen Online-Banking mit Handy oder Tablet.


Auch dies ist abhängig von der Altersgruppe: Unter den Jüngeren ist der Anteil der Nutzer von mobilen Endgeräten höher als bei den Älteren.

0 Ansichten

Jürgen Fazeny

Hermann-Schweigl-Strasse 4

A-4600 Wels

Austria

+43 664 532 0 145

office@mazabo.investments

Senden Sie uns eine Nachricht
  • White LinkedIn Icon
  • White Facebook Icon

Disclaimer: Jedes Investment in Wertpapiere und andere Anlageformen ist mit diversen Risiken behaftet. Es wird ausdrücklich auf die Risikofaktoren

in den prospektrechtlichen Dokumenten der Lang & Schwarz Aktiengesellschaft (Endgültige Bedingungen, Basisprospekt nebst Nachträgen bzw. den Vereinfachten Prospekten) auf www.wikifolio.com, www.ls-tc.de und www.ls-d.ch hingewiesen. Die Performance der wikifolios sowie der jeweiligen

wikifolio-Zertifikate bezieht sich auf eine vergangene Wertentwicklung. Von dieser kann nicht auf die künftige Wertentwicklung geschlossen werden.