Suche
  • Jürgen Fazeny

Sicherheitsbedenken bremsen Mobile Payment in Deutschland


Quelle: https://www.der-bank-blog.de/sicherheitsbedenken-mobile-payment/studien/mobile-payment-studien/28700/


Deutsche Konsumenten bevorzugen Bargeld beim Einkaufen und Bezahlen. Mobile Payment stößt hierzulande unverändert auf starke Sicherheitsbedenken. Dennoch glauben viele an eine Zukunft des bargeldlosen Bezahlens.


Beim physischen Shoppen dominiert in Deutschland unverändert Bargeld beim Bezahlen und wird dies wohl noch lange Zeit tun. Allerdings ändert sich das Konsumentenverhalten allmählich, fördern doch immer mehr Unternehmen und Geschäfte kontaktloses oder mobiles Bezahlen. Der Trend geht demnach zu einer bargeldlosen Zukunft, die von mobilen Bezahlsystemen angetrieben wird. Eine aktuelle Studie von YouGov hat dies und die Einstellungen der Deutschen dazu untersucht.


Die Studie analysiert den Stand bargeldloser Bezahlsysteme und betrachtet verschiedene Nutzungstypen in der Bevölkerung sowie deren Ausgabeverhalten. Sie zeigt zudem Barrieren für die Nutzung bargeldlosen Bezahlens und gibt Hinweise, wie Bedenken gegen Mobile Payment überwunden werden können.


In 20 Jahren ohne Bargeld?


Die Studie macht deutlich, dass sich neue Bezahltechnologien wie

Mobile Payment in Zukunft verstärkt durchsetzen werden, der Nutzer

von heute sich jedoch noch zurückhält. Banken müssen daher

Ihre Bemühungen für eine höhere Sicherheit des mobilen Bezahlens verstärken.“ Vincenzo Fiore, CEO Auriga


Die Ergebnisse zeigen, dass eine komplett bargeldlose Gesellschaft in Deutschland momentan noch Zukunftsmusik ist. Aktuell nutzen 89 Prozent der Deutschen grundsätzlich Bargeld bei Käufen in Geschäften. Fast genauso viele verwenden Bargeld mindestens einmal pro Woche. Dennoch glauben immerhin 40 Prozent der deutschen Verbraucher, dass in 20 Jahren ausschließlich bargeldlos gezahlt wird. Manche erwarten dies sogar schon früher. Rund jeder fünfte Nichtnutzer von mobilen Bezahlsystemen kann sich grundsätzlich vorstellen, zukünftig sein Smartphone zum Bezahlen zu verwenden.





Sicherheitsbedenken bremsen Mobile Payment


Vor allem Sicherheitsbedenken halten deutsche Verbraucher vom bargeldlosen Bezahlen ab. Die Studie zeigt, dass 75 Prozent der Deutschen glauben, dass mobile oder bargeldlose Zahlungen die Wahrscheinlichkeit erhöhen, Opfer von Betrug zu werden.


Dies gilt auch für bargeldloses Bezahlen mit dem Smartphone. Bisher nutzen lediglich vier Prozent der Deutschen diese Mobile Payment Option. Jeder Sechste, der aktuell kein mobiles Bezahlsystem oder eine App nutzt, tut dies aus Angst, sein Smartphone könnte von einem Virus oder einer Schadsoftware befallen werden.


1 Ansicht

Jürgen Fazeny

Hermann-Schweigl-Strasse 4

A-4600 Wels

Austria

+43 664 532 0 145

office@mazabo.investments

Senden Sie uns eine Nachricht
  • White LinkedIn Icon
  • White Facebook Icon

Disclaimer: Jedes Investment in Wertpapiere und andere Anlageformen ist mit diversen Risiken behaftet. Es wird ausdrücklich auf die Risikofaktoren

in den prospektrechtlichen Dokumenten der Lang & Schwarz Aktiengesellschaft (Endgültige Bedingungen, Basisprospekt nebst Nachträgen bzw. den Vereinfachten Prospekten) auf www.wikifolio.com, www.ls-tc.de und www.ls-d.ch hingewiesen. Die Performance der wikifolios sowie der jeweiligen

wikifolio-Zertifikate bezieht sich auf eine vergangene Wertentwicklung. Von dieser kann nicht auf die künftige Wertentwicklung geschlossen werden.